Malariafreie Wildschutzgebiete in Südafrika

Ein grosses Gebiete von Südafrika ist malariafrei und kann problemlos ohne Malariaprophylaxe bereist werden. Darunter fallen auch ein paar gleichwertige Alternativen zum Krüger Nationalpark, der bekannt für sein reiches Tiervorkommen und die „Big Five“ ist. Besonders Familien, die auf Malariaprophylaxe verzichten möchten, können somit gut eine Safari in ihre Südafrika-Rundreise integrieren und müssen nicht auf die faszinierenden Tier- sowie Landschaftserlebnisse verzichten. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass es je nach Region weniger Safari-Fahrzeuge und Touristen als im Krüger Nationalpark hat.

Persönlicher Tipp von unserer Südafrika Expertin Amelia Bühler (Südafrikanerin und Mutter von zwei Kindern):
Kinder bevorzugen ein abwechslungsreiches Programm und haben nicht die Geduld einen ganzen Tag im Safari Fahrzeug ruhig sitzen. Deshalb empfehle ich Familien ein Wildschutzreservat, das für Kinder neben Safaris auch andere Aktivitäten anbietet. Mein persönlicher Tipp ist das Kwandwe Private Game Reserve in der Umgebung von Port Elisabeth (2 Autostunden von Port Elisabeth entfernt). Diese Safari Unterkunft kann ideal mit einer Gardenroute Mietwagenrundreise kombiniert werden.  


Malariafreie Wildschutzgebiete in Südafrika

1. Pilanesberg Nationalpark

Der 5000 ha grosse Park im Krater eines erloschenen Vulkans wurde 1997 gegründet und ist heute der natürliche Lebensraum  von mehr als 10000 Tieren, darunter auch die Big Fives und 350 Vogelarten.

2. Madikwe Nationalpark

Das Gebiet ist im Allgemeinen sehr trocken und besteht aus weiten Gras- und Buschebenen, unterbrochen von einzelnen Inselbergen. Auf 75.000 ha leben sämtliche afrikanische Grosswildarten, darunter auch die raren Breit- und Spitzmaul-Nashörner.

3. Marekele Nationalpark

Atemberaubende Berge und Schluchten, mit Gras bewachsene Hügel und Täler und glasklare Flüsse prägen das Landschaftsbild. Neben den berühmten Big 5 leben im Marekele Nationalpark zahlreiche Vogelarten und die vom aussterben bedrohten Kapgeier.

4. Shamwari Game Reserve

Das älteste Reservat am Ostkap ist dank seiner abwechslungsreichen Ökosysteme Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenspezies. Die Landschaft ist hügelig mit offenen Savannen aber vorwiegender trockener und dorniger Vegetation. Neben den Big 5 sieht man dort auch Wildhunde, Impalas und Straussen.

5. Kwandwe Game Reserve

Der Great Fish River schlängelt sich quer durch das private Wildreservat. Die Landschaft ist abwechslungs- und kontrastreich: Die Südufer sind dicht bewachsen mit hohen und bunten Flechten. Im Gegensatz dazu sind die Nordhänge trockener und offener, hier dominiert die Aloe Vera Pflanze. Die ganze Palette der afrikanischen Tierwelt von zahlreichen Vogelarten bis hin zu Löwen und Elefanten gibt es im Kwandwe Game Reserve zu sehen. Ergänzend zu den Pirschfahrten bietet das Reservat Fischerausflüge oder Bootstour auf dem Grat Fisch River an.

6. Amakhala Game Reserve

Dieses private Wildschutzgebiet auf 7500 ha wurde 1999 von Farmbesitzern gegründet und ist heute die Heimat der Big 5. Der Bushman's River schlängelt sich wunderschön durch die hügelige Landschaft und wird für Boot- und Kanufahrten genutzt.

WEITERE CAMPS MIT PRIVATEM WILDSCHUTZGEBIET

7. Tswalu Kalahari

8. Sanbona Wildlife Reserve

9. Gondwana Game Reserve

10. Botlierskop

11. Garden Route Game Lodge

12. Kuzuko Lodge

13. Gorah Elephant Camp 

  • Facebook
  • E-Mail

    Empfehlen Sie diese Reise auch Ihren Freunden. Einfach Absender und Empfänger Name und E-Mail Adresse angeben und E-Mail absenden.




    Bitte geben Sie Name und e-Mail Adresse von Absender und Empfänger bekannt. Die Adressen werden ausser für Ihre Empfehlung nicht für Marketingzwecke verwendet.

  • Drucken
Rufen Sie uns an
Rufen Sie uns an Weiter zur Reiseanfrage
Weiter zur Reiseanfrage
Afrika-Präsentationen
Afrika-Präsentationen Jetzt anmelden
Jetzt anmelden
194 | 06:15:26 | 0.16 | v1.7.0 | private-ch-de | MAN-WEB-03 TourWeb © NetMatch