Süden Madagaskar

Southern Highlights

7 Tage, Ab / bis Antananarivo
merken
ab CHF 2'050.-
  • Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des attraktiven Südens
  • Die terrassenförmig angelegten Reisfelder im grünen Hochland
  • Lemuren im Ranomafana Nationalpark aufspüren
  • Durch den 2. grössten Markt Madagaskars in Fianarantsoa schlendern
  • Bizarre Felsformationen und natürliche Pools im Isalo Nationalpark

Unsere Leistung

Reise im klimatisierten Fahrzeug

Unterkunft, Mahlzeiten, Ausflüge und Eintrittsgebühren gemäss Programm

Betreuung durch den Fahrer und lokale französisch sprechende Guides während den Ausflügen

Private Basis: Lokale deutsch, französisch oder englisch sprechende Reiseleitung auch während den Ausflügen

Ab / bis Antananarivo

  • Min. 2 / Max. 4 Personen

  • Französisch (Private Basis: Deutsch/Englisch)
Gut zu wissen
  • Reiseleitung durch den Fahrer
  • Private Basis: Mit lizenziertem deutsch, französisch oder englisch sprechendem Reiseleiter
Nicht inbegriffen
  • Langstreckenflüge
  • Inlandflüge
  • Persönliche Ausgaben, Getränke und Trinkgelder
  • Gebühren für optionale Ausflüge und Aktivitäten
  • Reiseversicherung
  • Visum: ca. EUR 35.– vor Ort

Reiseverlauf

1. Tag: Antananarivo–Antsirabe. (± 170 km). Durch die anmutend wirkende Landschaft, vorbei an Dörfern und über sanfte Hügel, fahren Sie durch das Hochland in den Süden. Auf den ausgedehnten Feldern wird das Grundnahrungsmittel der Madagassen angebaut: Reis. Um die Anbauflächen zu vergrössern, wurden die Felder teilweise im Terrassenbau angelegt. Antsirabe liegt auf einer Höhe von 1550 m ü M. und ist somit die höchste Grossstadt Madagaskars. Sie wird von vier erloschenen Vulkanen umgeben. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Stadt oder mieten Sie sich eine Rikscha, das meist verbreitete Transportmittel wird auch von den Einheimischen oft und gerne benutzt. Übernachtung Couleur Café Hotel o. ä. (A)

2. Tag: Antsirabe–Ranomafana Nationalpark. (± 240 km). Nach dem Frühstück geht die Reise weiter nach Ambositra. Typische Merkmale der Umgebung sind auch hier die kunstvoll angelegten Reisterrassen. Neben Reis wird auch Maniok und Gemüse angepflanzt. Ambositra ist das Zentrum der Holzschnitzer und Sie haben die Möglichkeit, erste Souvenirs zu erstehen. Nach dem Mittagessen (nicht inbegriffen) fahren Sie weiter zum Ranomafana Nationalpark. Übernachtung Thermal Hotel o. ä. (FA)

3. Tag: Ranomafana Nationalpark–Fianarantsoa. (± 88 km). Am Morgen wandern Sie in Begleitung eines lokalen Führers durch den dichten Regenwald. Der Nationalpark beherbergt eine eindrucksvolle Tierwelt: 43 Säugetier-, 115 Vogel-, 62 Reptilien-, 98 Amphibien- und 115 Schmetterlingsarten. Der Höhepunkt ist aber die Begegnung mit den Lemuren, von denen hier insgesamt 12 verschiedene Arten heimisch sind. Anschliessend fahren Sie weiter nach Fianarantsoa, wo der Nachmittag zur freien Verfügung steht. Übernachtung Tsara Guest House o. ä. (FA)

4. Tag: Fianarantsoa–Isalo Nationalpark. (± 284 km). Erstehen Sie vor Ihrer Abreise einige der wunderschönen Postkarten des Fotografen Pierrot Men. Die eindrücklichen Aufnahmen zeigen typische Szenen des madagassischen Alltags. Am späten Vormittag erreichen Sie Ambalavao, wo Sie eine Papierwerkstatt besuchen. Anschliessend besuchen Sie den Anja Park, wo Sie wiederum einen geführten Spaziergang unternehmen. Die hier lebenden Maki mit ihren schwarz-weiss geringelten Schwänzen sind die wohl bekannteste Lemurenart. Übernachtung Jardin du Roy Hotel o. ä. (FA)

5. Tag: Isalo Nationalpark. Heute unternehmen Sie eine ganztägige Wanderung durch den Isalo Nationalpark. Die charakteristischen Merkmale des Parks sind die einzigartigen Sandsteinformationen und eine faszinierende Fauna und Flora. Übernachtung Jardin du Roy Hotel o. ä. (FMA)

6. Tag: Isalo Nationalpark–Tuléar. (± 243 km). Sie nehmen die letzte Etappe Richtung Küste in Angriff und können unterwegs die ersten Baobabbäume, die in der flachen Landschaft stolz in den Himmel ragen, bewundern. Kurz vor Tuléar biegen Sie nach links ab, wo Sie ein Arboretum besuchen – ein Muss für jeden botanisch interessierten Reisenden. Hier hat der verstorbene Schweizer Hermann Pétignat die spezielle Flora des Südwestens versammelt. Bevor Sie zu Ihrem Hotel fahren, unternehmen Sie noch eine kurze Besichtigungstour der Hafenstadt. Übernachtung Moringa Hotel o. ä. (FA)

7. Tag. Tuléar–Antananarivo. Individuelles Anschlussprogramm oder Transfer zum Flughafen für den Flug nach Antananarivo. (F)

Reisedaten

  • Tägliche Abreise
Wir helfen Ihnen mit der Planung Ihrer Traumreise

Mo. - Fr. 08.30h - 18.00h durchgehend

Preise Southern Highlights

Die unten aufgeführten Preise sind Richtpreise. Über die direkte Offertanfrage unten oder die Anfrage über den Merkzettel werden Sie von uns in Kürze ein auf Sie massgeschneidertes Angebot erhalten bzw. von unseren Afrika-Experten persönlich kontaktiert werden.

TNRRTPSH2 ¦ Flugtransfer: Tuléar–Antananarivo ab ca. CHF 332.– pro Person.
01.12.–30.11.
Doppel2050
EZ Zuschlag395
Doppel (private Basis)2580

Offertanfrage

Ihre Kontaktdaten
Ihre Reisedaten